Der ESF in Berlin

Entsprechend den „Leitgrundsätzen für die Auswahl von Vorhaben“ im Operationellen Programm (OP) für den ESF in Berlin für die Förderperiode 2014 – 2020 (genehmigt am 09.12.2014 durch die EU-Kommission) erfolgt die Auswahl der zu fördernden Projekte durch Zentraleinrichtungen.

In Berlin bestehen zwei Zentraleinrichtungen, die per Ausschreibung ermittelt und beauftragt wurden.

Die EFG GmbH ist tätig für folgende Senatsverwaltungen:

  • Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft – Förderinstrumente 2, 6, 9, 15, 16, 17
  • Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung – Förderinstrumente 3 + 5
  • Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales – Förderinstrumente 10 (Gesundheit), 11 + 12 (Soziales)
  • Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt – Förderinstrument 22 (FÖJ)
  • Der Regierende Bürgermeister – Senatskanzlei – Förderinstrumente 23 (FSJ) + 4

Die zgs consult GmbH ist tätig für folgende Senatsverwaltungen:

  • Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales – Förderinstrumente 8, 13, 14, 18, 19A, 19B, 20A, 20B und 21
  • Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung – Förderinstrumente 1 und 7

In Berlin stehen aus dem ESF rund 215 Mio. EUR zur Verfügung.

Die Förderschwerpunkte sind:

  • Nachhaltige Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität
  • Eingliederung, Chancengleichheit und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Bildung und lebenslanges Lernen

Eine Zusammenfassung zum OP 2014-2020 des Landes Berlin finden Sie in dieser Reportage aus dem Europamagazin PUNKT 125.